Theraplay ist eine interaktive, direktive Kurzzeit-Spieltherapie, die in Form von Einzel-, Familien und Gruppentherapie durchgeführt wird.

Theraplay - Informationen

Theraplay - Informationen

Hier erhalten Sie wichtige Informationen zu Theraplay und zu Gruppentheraplay.

mehr ...
Theraplay - Ausbildung

Ausbildung

Hier erhalten Sie Informationen zur deutschsprachigen Ausbildung zur Theraplay-Therapeutin und Fortbildungen im Bereich Theraplay.

mehr ...
Theraplay - Verlag

Theraplay Press

Praxisnahe Bücher und Materialien, die einen Bezug zu Theraplay haben.  Sie finden Diagnostikmaterialien, Therapiebücher und Medien wie CD mit Versen und DVD mit Liedern. Außerdem können Sie sich ausführlich informieren über die Zeitschrift „Schwierige Kinder – verstehen und helfen“.

SHOP

Aus- und Fortbildungen

Nächster Termin:

Heidelberger Marschak-Interaktionsmethode in Reutlingen
Datum: 29.10.2021
Ort: Logopädische Praxis Johanna Bach, Reutlingen
Preis: 220,00 €

In Therapie und Diagnostik finden wir immer wieder Kinder, mit denen eine übliche defizit-orientierte Testdiagnostik sehr erschwer ist, manchmal sogar unmöglich erscheint.
Diese Kinder sind beispielsweise schüchtern-scheu, gehemmt oder oppositionell-verweigernd oder zeigen ein anderes Verhalten bzw. eine Entwicklungsstörung oder Behinderung (z. B. auch Autismus), die die Ergebnisse der Diagnostik fraglich machen.

Eine Ergänzung oder eine Alternative bietet die Heidelberger Marschak-Interaktionsmethode. Ihre alltagsnahen Aufgaben ermöglichen die Beobachtung der Beziehung zwischen Bezugsperson und Kind. Die Verhaltensweisen, die eine normale Testung so schwierig machen, kommen hier viel weniger zum Tragen, wodurch wichtige Informationen sowohl für eine ressourcen-orientierte Therapie, eine Elternberatung oder eine Diagnostik erkannt werden können. Für Fachleute aus dem Bereich Sprachtherapie/Logopädie ergibt sich zusätzlich die Möglichkeit der Spontansprachanalyse bei Kindern, deren Sprachverhalten z. B. beim Stottern, beim selektiven Mutismus beobachtet werden soll. Diagnostiker und Gutachter erhalten Informationen zu dem sozio-emotionalen Möglichkeiten des Kindes und seiner Bezugspersonen.

Lerninhalte:

·        Theoretische Grundlagen der Heidelberger Marschak Interaktions-Methode (H-MIM).

  • Diskussion, bei welchen Indikationen diese Methode angewendet werden kann.
  • Überlegungen zur Anwendung dieser Methode (H-MIM).
  • Beobachtung einer Eltern-Kind-Interaktion (H-MIM) anhand eines Videofilms.
  • Struktur der Aufgaben
  • Die H-MIMs für Kleinkinder, Kindergartenkinder, Schulkinder, Jugendliche
  • Training der systematischen Beobachtung von Eltern-Kind-Interaktionen
  • Differenzierung von Beobachtung der Fakten und deren Interpretation.
  • Selbsterfahrung in der dyadischen Interaktion.

Leitung: Ulrike Franke

Zeitrahmen: 10 U.E. á 45 Min.

Alle aktuellen Aus- und Fortbildungen anzeigen

 

Praktische Anwendung

Unter www.theraplay.de erhalten Sie weitere Informationen vorwiegend im Bereich der praktischen Anwendung von Theraplay.

Aktuelles

12.10.2021

Theraplay Tagung 2022 in Gießen

Die nächste Theraplay Tagung ist geplant am 29./30 April 2022 in der Kongresshalle Gießen, bitte im Kalender vormerken. Das Programm ist in Bearbeitung.

02.08.2021

2 neue Gruppen-Theraplay-Therapeutinnen

Seit 21. Mai 2021 ist die oberpfälzer Region Weiden durch zwei neue Gruppen-Theraplay-Therapeutinnen bereichert: Manuela Meißner und Verena Dineiger. Beide sind spezialisiert auf nonverbale, behinderte Kinder.

Alle aktuellen Meldungen anzeigen